art Starter: Giuseppe Gonella

art das Kunstmagazin – Starter //

… „Die besondere Leuchtkraft der Neonfarben, eine zeitgenössische Antwort auf das bunte Kirchenfensterlicht, wird durch den Kontrast von Weiß und Schwarz noch mehr zum Strahlen gebracht. Neben der emotionalen Orchestrierung der einzelnen Farbtemperaturen, zeugen die naturalistischen Darstellungen der Figuren von technischen Fähigkeiten, die bei jungen Malern heute nicht mehr selbstverständlich sind.

Für seine Menschenstudien arbeitet Gonella mit lebenden Modellen, im Atelier und auf der Straße. Vor jedem Gemälde entsteht ein großes Sammelsurium an Skizzen. Landschaften, Menschen oder Farbkompositionen werden in verschiedenen Varianten durchgespielt. Auf dem fertigen Gemälde stehen dann nicht konkrete Personen im Mittelpunkt, sondern Körper und ihre farbliche Bewegung – ganz im Sinne des ‚L’art pour l’art‘ – Gedankens. Nicht eine zu erzählende inhaltliche Botschaft soll den Betrachter berühren, sondern die Malerei als Malerei.“

erschienen in: art das Kunstmagazin, Juli, 2018

 

Advertisements