Künstlerkarrieren und Koks

art das Kunstmagazin Online // Wie finden Künstler einen Galeristen?

… „Dass gerade im Fall minimalistischer Konzeptkunst auch der verschwörerische Konsum illegaler Substanzen Erfolg verspricht, bleibt offiziell zwar unbestätigt. Aber die Gerüchte halten sich hartnäckig: Wo die Kunst sinnlich und ästhetisch eher wenig aufregend wirkt, muss die dahinter stehende Idee möglichst dramatisch und selbstbewusst verkauft werden. Nach genügend Koks wird jeder Marmorblock zum intellektuellen Ereignis mit dem man jeden gleichermaßen gepuschten Galeristen für sich gewinnen kann. Angeblich bildet der Ko-Ko-Markt (Koks und Konzeptkunst) hier eine leuchtende Symbiose.“

ganzer Artikel als PDF:

Am Anfang der Künstlerkarriere_ Wie angle ich mir einen Galeristen_ – [ART]

 

 

 

 

 

Advertisements