KRITIK an der KUNSTVERMITTLUNG 2.0

ARTIKEL art das Kunstmagazin Online//  Kunst ist bunt, hübsch zu fotografieren – like! – und vor allem ein großer Spaß. Das Kunstbild, das viele neue Vermittlungsprogramme vermitteln ist erschreckend eindimensional. Warum trauen Museen ihren Besuchern immer weniger zu?

„Für ein Kunstmuseum ist ein Besucher heute jemand …

der an einem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom leidet,
der immer und überall Freunde treffen will,
der nur mit Hilfe seines Smartphones Reize empfangen kann,
der als digitales Profil interessanter ist wie als Mensch,
der Spaß braucht und sich auch nur deshalb für Kunst interessiert,
der, wenn man ihm sich selbst überlässt, enttäuscht und niemals wieder kommen wird,
der eigentlich gar nicht da sein will.“ …

zum PDF: Kunstvermittlung 2

 

Advertisements